Wachstums- und
Wandlungsimpulse

Seminare

Therapeutische Familien- und Systemaufstellungen

Womit beschäftigt sich das Familienstellen und wie wirkt es?

Jeder Mensch ist Teil einer Familie und in fast jeder Familie gibt es schwere Schicksale. Oft ist man sich dieser Schicksale nicht bewusst, weil sie über viele Generationen zurückliegen. Manchmal will man sich nicht erinnern weil es vielleicht zu schwer war. Auf der unbewussten Ebene sind diese Schicksale aber „da“ und bestimmten unser Leben solange, bis wir Ihnen und den Menschen, mit denen Sie verbunden sind, ihren Platz im System geben.

Bei Familienaufstellungen werden verborgene Wirklichkeiten (Bindungen) mit Hilfe von Stellvertretern ans Licht gebracht. Die Lösung aus verstrickten Bindungen erleben Teilnehmer oftmals als erleichternd oder sogar als heilsam. Es ist, als falle einem eine große Last von den Schultern und man kommt mehr und mehr in sein eigenes Leben. Manche, durch die Verstrickung entstandenen Symptome, lösen sich zur Überraschung der Beteiligten plötzlich und leicht auf.

Inhalte:
Wenn es im persönlichen und beruflichen Leben mal wieder „zwickt“ oder die „Luft raus ist“ oder die gewünschten nächsten Schritte sich nicht einstellen wollen, bietet die körperorientierte Systemaufstellung die Möglichkeit, auf die tiefer liegenden Ursachen von Blockaden oder Hemmungen zu schauen.

Fragen wie „es kostet mich zu viel Kraft, mit meiner Familie umzugehen“, „fühle ich mich aufgehoben oder eher wie ein Ausgeschlossener“? „Kann ich, wenn ich auf meine Eltern schaue, mich geerdet und am Boden befindlich erleben oder habe ich immer noch Ansprüche, Wut und sonstige Forderungen an meine Wurzeln?“. Bin ich schnell am Bewerten und Urteilen, fühle mich jedem und allem gegenüber überlegen und will ich alle Menschen retten? Plagen mich Schuldgefühle, Sorgen und Ängste?

Diese oder andere Gefühle, die wir in unserer gegenwärtigen Familie erleben, gehen oftmals auf unsere Herkunftsfamilie zurück. Denn Beziehungen sind für uns überlebensnotwendig. Der Einzelne konnte als Kind ohne Familie nicht überleben. Unsere erste Beziehung erfahren wir unmittelbar mit unseren Eltern und sie ist zugleich die stärkste Bindung. Alles, was dieser Bindung entgegensteht, verhindert das volle „Ja“ zum Leben. Herkunft bezieht sich auf Eltern, Großeltern und andere Familienmitglieder.

Das Familienstellen zeigt es deutlich, wenn die Ursachen in „verstrickten Bindungen“ liegen. Die Lösung kann erfolgen, indem die durch die Verstrickung verbundene Person gesehen wird.

Wenn es im Beruf zu schwer wird …

oder wenn der Erfolg im Beruf ausbleibt, obwohl man alles „gibt“, kann das ein Hinweis darauf sein, dass man unbewusst das schwere Schicksal eines Familienmitgliedes „erinnert“.

Was heißt „erinnert“?
Wir machen im Beruf häufig die Erfahrung, dass wir Themen aus unserer Familie in den Beruf bzw. den Arbeitsplatz übertragen. Dabei „erinnern“ wir ggfs. mögliche Folgen verborgener Bindungen, die der Einnahme unseres gemäßen Platzes entgegenstehen.
Dazu zählen wiederkehrende Probleme mit Kollegen und Führungskräften, Gefühle der Hilflosigkeit und Kraftlosigkeit, andauerndes Gefühl, Opfer zu sein, ausbleibender Erfolg trotz erheblicher Anstrengung, keine Entscheidungen treffen zu können, Mobbing oder Burnoutgefühle zu erfahren.
Mit den Systemaufstellungen zeigen sich neue Sichtweisen, die zu neuen Einsichten und Lösungen führen können.

Termine

09.02.2019
16.03.2019
27.04.2019
01.06.2019
20.07.2019
31.08.2019
12.10.2019
30.11.2019

Kursgebühr mit aktiver Aufstellung 90,00 EUR, Teilnahme als Stellvertreter ohne Aufstellung 50,00 EUR.

 
mehr anzeigen

Abende für berufliche Anliegen

An diesen offenen Abenden stehen berufliche Themen im Vordergrund. Eine neue Inspiration oder Erkenntnis, die das Handeln dann ganz leicht erscheinen lässt, wird oftmals durch die Stellvertreter erkennbar.

Themen wie:
  • Soll ich kündigen oder nicht,
  • Mich nimmt als Chef keiner ernst,
  • Mir wird der Druck über Zahlen, Daten und Fakten einfach zu viel,
  • Wie kann ich vom Jammern ins Tun kommen,
  • In meinem Team läuft irgendwas schief und kostet mich zu viel Kraft,
  • Mich sieht im Unternehmen keiner obwohl ich mich so anstrenge,
  • Wie kann ich mir meine Balance im Berufsalltag erhalten, usw.

Termine:
Jeden 3. Dienstag im Monat, an einem Feiertag eine Woche später, sowie nach Vereinbarung
Beginn: 19:30 Uhr bis ca. 22:00 Uhr, Gebühr 20 Euro, Bezahlung vor Ort

Haftungsausschluss
Jeder Teilnehmer ist für sich selbstverantwortlich. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit hafte ich nicht. Mit der Anmeldung gilt diese Bedingung als angenommen.

Hier anmelden

mehr anzeigen

Systemischer Dialog

Für Klienten, die sich für eine Aufstellung in der Gruppe noch nicht bereit fühlen, bietet sich der „systemische Dialog“ im persönlichen Gespräch in der Praxis an.

Einzelstunden, Termine nach Vereinbarung

Aufstellungen im nicht therapeutischen Bereich unterliegen der Mehrwertssteuer von derzeit 19 %.

Termin vereinbaren

mehr anzeigen